CARL ZILLICH  architect.  <<


CARL ZILLICH _ curriculum vitae

ARCHITEKT, Autor, Juror, Moderator und seit 2013 kuratorischer Leiter der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg - Wissen | schafft | Stadt (Endpräsentation 2022) >>

STUDIUM der Architektur und Stadtplanung an der Universität Kassel sowie als DAAD-Stipendiat an der Columbia University, New York.

MITGLIED der Architektenkammer Berlin (Nr. 13118), außerordentliches Mitglied des Bund Deutscher Architekten BDA seit 2012, eigene Architekturprojekte seit 2004, zuvor Mitarbeit in Architekturbüros in Berlin und Boston.

SONDERPREIS des Landesbaupreises Mecklenburg-Vorpommern 2012 für das 'Bauen in der Landschaft und für die Landwirtschaft' für das Betriebs- und Wohngebäude Bessin (Rügen). >>

JURYMITGLIED und Gastkritiker u.a. an der Harvard University, der University of Pennsylvania (Philadelphia), der Universidad Iberoamericana (Mexico-City), der Oslo School of Architecture and Design, der Universität Stuttgart, der TU Braunschweig, der TU Wien, der HafenCity Universität Hamburg sowie am Aedes Network Campus Berlin. Seit 2015 berufenes Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Oldenburg.

GASTVORTRÄGE u.a. an den Technischen Universitäten Berlin, Braunschweig und Wien, der Universidad Iberoamericana Mexico-City, der Oslo School of Architecture and Design, der Aristotle University Thessaloniki, an der American University in Cairo sowie auf zahlreichen internationalen Fachkonferenzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER von 2008 bis 2013 bei der damals neu gegründeten Bundesstiftung Baukultur, Potsdam >>
2002 bis 2008 wiss. Mitarbeiter der Abteilung 'a_ku' Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert, Institut für Geschichte und Theorie, Fakultšt für Architektur und Landschaft, Leibniz Universität Hannover. >>

PODIUMSTEILNEHMER UND MODERATOR in unterschiedlichen Themenfeldern im internationalen Kontext, siehe auch IBA Heidelberg >>
Mitkonzeption des 'Konvent der Baukultur' ('StattVerkehrStadt', Hamburg 2012) und ('Baukultur des Öffentlichen', Essen 2010) sowie der internationalen Symposien 'connect.1/.2/.3' an der Leibniz Universität Hannover (2005/6/7) zu den Schnittstellen von Architektur und Kunst.

VERÖFFENTLICHUNGEN u.a. zur zeitgenössische Baukultur, Nachkriegsmoderne, Transparenz in der Architektur sowie zu den Schnittstellen von Architektur und Kunst, Mitautor des vierbändigen 'Berichts der Baukultur 2010' im Birkhäuser Verlag, Basel sowie Mitherausgeber der Bücher 'Inklusiv.', 'Performativ?' und 'In Bewegung...' im Jovis Verlag, Berlin, Mitglied der Gründungsredaktion vom Debattenportal BKULT. >>

Kompletter tabellarischer CV hier: >>